Mobile Version
     
 

 

Organisation des Nordatlantikvertrags

Wikipedia Kurzinformation

Die NATO, im Deutschen häufig als Atlantisches Bündnis oder als Nordatlantikpakt bezeichnet, ist eine Internationale Organisation ohne Hoheitsrechte. Ihre Mitgliedstaaten behalten ihre volle Souveränität und Unabhängigkeit. Basis der NATO ist der Nordatlantikvertrag nach Artikel 51 der UN-Charta. Ihre Organisation versteht sich nicht nur als Verteidigungsbündnis, sondern auch als militärisch-politische Organisation von 29 europäischen und nordamerikanischen Mitgliedstaaten mit dem Ziel eigener Sicherheit und weltweiter Stabilität.

Das NATO-Hauptquartier beherbergt den Nordatlantikrat (das Hauptorgan der NATO) und seine unmittelbar nachgeordneten Einrichtungen, den International Staff (IS) und den International Military Staff (IMS); diese Institution hat seit 1967 ihren Sitz in Brüssel. Nach der Unterzeichnung des Nordatlantikpakts am 4. April 1949 – zunächst auf 20 Jahre – war das Hauptquartier zunächst in London ansässig und anschließend von 16. April 1952 bis 1967 in Paris angesiedelt worden.

Link: NATO

Offizieller Web-Site

 

Mitgliedsstaaten

Vollmitglieder Beobachter Spezielle Kooperation
Albanien    
Belgien    
Bulgarien    
Dänemark    
Deutschland    
Estland    
Frankreich    
Griechenland    
Großbritannien    
Island    
Italien    
Kanada    
Kroatien    
Lettland    
Litauen    
Luxemburg    
Montenegro    
Niederlande    
Norwegen    
Polen    
Portugal    
Rumänien    
Slovakei    
Slovenien    
Spanien    
Tschechien    
Türkei    
Ungarn    
USA    

 

 


Schnellauswahl


 

Liste internationaler
Organisationen
und Verträge

 

 

 

Externe Links ändern sich schnell - so Sie einen Link-Fehler gefunden haben - Bitte informieren Sie uns!

Broken Link Report