Mobile Version
     
 

 

Afrikanische Union

Wikipedia Kurzinformation

Die Afrikanische Union ist eine Internationale Organisation, die 2002 die Nachfolge der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) angetreten hat und sich für Kooperation auf allen Gebieten einsetzen soll. Sie ist ein Zusammenschluss von anfangs 53 afrikanischen Staaten (Westsahara ist Mitglied der Afrikanischen Union, sein völkerrechtlicher Status allerdings umstritten).

Hauptsitz der Organisation ist Addis Abeba (Äthiopien), das Panafrikanische Parlament befindet sich in Johannesburg (Südafrika). Mitgliedstaaten der AU sind alle international allgemein anerkannten Staaten Afrikas, einschließlich Westsaharas. Geplant ist in der AU unter anderem ein Afrikanischer Gerichtshof. Marokko wurde am 30. Januar 2017 nach 33 Jahren Abwesenheit wieder in die Afrikanische Staatengemeinschaft aufgenommen.

Link: AU

Offizieller Web-Site

 

AU map

 

Mitgliedsstaaten, Beobachter und spezielle Mitgliedschaften

Vollmitglieder Beobachter Spezielle Kooperation
Ägypten    
Äquatorialguinea    
Äthiopien    
Algerien    
Angola    
Arabische Republik Sahara    
Benin    
Botswana    
Burkina Faso    
Burundi    
Demokratische Republik Kongo    
Dschibuti    
Elfenbeinküste    
Eritrea    
Gabun    
Gambia    
Ghana    
Guinea    
Guinea-Bissau    
Kamerun    
Kap Verde    
Kenia    
Komoren    
Lesotho    
Liberia    
Libyen    
Madagaskar    
Malawi    
Mali    
Marokko    
Mauritanien    
Mauritius    
Mosambik    
Namibia    
Niger    
Nigeria    
Republik Kongo    
Ruanda    
Sambia    
Sao Tome & Príncipe    
Senegal    
Seychellen    
Sierra Leone    
Simbabwe    
Somalia    
Sudan    
Südafrica    
Südsudan    
Swasiland    
Tansania    
Togo    
Tschad    
Tunesien    
Uganda    
Zentralafrikanische Republic    

 

 


Schnellauswahl


 

Liste internationaler
Organisationen
und Verträge

 

 

 

Externe Links ändern sich schnell - so Sie einen Link-Fehler gefunden haben - Bitte informieren Sie uns!

Broken Link Report